Datenschutz | Impressum
Home

Make Education Not War

Kampagne "Make Education Not War" zur Unterstützung ukrainischer Lehrkräfte

Die Lehrkräfte in der Ukraine sind fest entschlossen, ihren Unterricht trotz der aktuell schwierigen Situation fortzusetzen. Damit das gelingt, bedarf es finanzieller Unterstützung!

Die Kampagne „Make Education Not War" unterstützt ukrainische Lehrkräfte dabei, weiter (online) unterrichten können. Die Lehrkräfte des Netzwerks „Teachers for Democracy and Partnership" (Lehrer:innen für Demokratie und Partnerschaft)  sind bestrebt, trotz der derzeitigen Umstände weiter zu unterrichten und ihren Schüler:innen in der derzeitigen Situation eine Hilfe zu sein. Dafür brauchen Sie Unterstützung:

Hier klicken, um zur Spendenaktion zu gelangen

Die Kampagne wird von der NGO Global Action Plan International koordiniert. Geleitet wird das Projekt von Galina Gulpan und Olena Zarichna, zwei ukrainischen Lehrerinnen, die die teilnehmenden Lehrkräfte in ihren Anstrengungen unterstützen und die Aktivitäten koordinieren.

Zunächst wird mit einer Gruppe von Lehrkräften aus 30 Schulen gearbeitet, bevor das Projekt auf das ganze Land ausgeweitet werden soll. Ein Großteil des Unterrichts findet online statt, auch weil Viele aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Damit der Unterricht dennoch fortgeführt werden kann, wird einiges an neuer Ausstattung benötigt, beispielsweise Computer oder Tablets.

Da viele Schüler:innen und auch Lehrkräfte durch die aktuelle Situation stark verängstigt und verunsichert sind, bedarf es zusätzliche Unterstützung in der Trauma-Bewältigung.

Darüber hinaus soll für die geflüchteten Schüler:innen Unterricht an Samstagen organisiert werden, damit diese in ihrer Muttersprache über wichtige Themen wie die Integration in ihr neues Umfeld und die Aufrechterhaltung ihrer kulturellen Verbindung sprechen können.

Mehr Infos zur Kampagne gibt es hier.

Mit einer Spende können Sie die Kampagne und damit die Lehrkräfte und Schüler:innen aus der Ukraine in dieser schwierigen Zeit unterstützen. Klicken Sie hier, um zur Spendenaktion zu gelangen. Die Spendenkampagne wird über Just Giving durchgeführt.